Berufsfachschule

BFS Bautechnik - Das 1. Jahr zur Berufsausbildung als Maurer oder Zimmerer !

  

Schon einmal daran gedacht

Zimmerer/ Zimmerin

Maurer/ Maurerin

 


zu werden?


Wenn ja, dann solltest du die folgenden Informationen lesen.

Sie enthalten wichtige Hinweise über die Ausbildung in einem Bauberuf!

 
 

 

Was brauche ich, um einen Bauberuf zu erlernen?

 

 

  • Freude am Umgang mit verschiedenen Werkstoffen, wie zum Beispiel Holz, Stein oder Beton
  • Handwerkliches Geschick
  • Interesse an moderne Technik und Maschinen
  • Technisches Verständnis und gutes Vorstellungsvermögen
  • Gute mathematische Grundkenntnisse
  • Interesse am Erlernen zeichnerischer Fähigkeiten; auch am PC
  • ein hohes Maß an Teamfähigkeit

 

 

Wie ist die Ausbildung geregelt?

In Niedersachen besteht die Möglichkeit, das erste Lehrjahr in der Berufsfachschule Bautechnik zu absolvieren. Voraussetzung für die Anrechnung als 1. Lehrjahr ist eine Vereinbarung zwischen Auszubildenden und Ausbildungsbetrieb.

An der JOBELMANN-SCHULE wird die Berufsfachschule Bautechnik mit folgenden Schwerpunkten angeboten:

  • Ausbau (für Zimmerer)

  • Hochbau (für Maurer und Beton- und Stahlbetonbauer)  

In der Berufsfachschule werden Fertigkeiten und Kenntnisse in Praxis und Theorie vermittelt. Einen Schwerpunkt bildet dabei das selbstständige Erarbeiten vielfältiger Werkstücke, die in den Werkstätten gefertigt werden. Am Ende des Schuljahres findet eine Prüfung statt.

Im 2. und 3. Ausbildungsjahr findet die Ausbildung im Betrieb statt. Der Auszubildende wird nach einem Ausbildungsplan in die betrieblichen Arbeitsverfahren und Arbeitstechniken eingewiesen. Im Berufsschul-unterricht wird im 2. und 3. Ausbildungsjahr die praktische Ausbildung durch Vermittlung theoretischer Hintergründe ergänzt; auch dieser Unterricht orientiert sich immer an berufstypischen Aufgabenstellungen.

Mit der Gesellenprüfung, die aus theoretischen und praktischen Teilen besteht, findet die Ausbildung ihren Abschluss. Nach bestandener Prüfung werden der Gesellenbrief und das Berufsschul-Abschlusszeugnis über­reicht, welches den Realschulabschluss, unter Umständen sogar den erweiterten Sekundarabschluss I beinhaltet.

 

Was macht ein Auszubildender in einem Bauberuf ?

  • Zimmerer/ Zimmerin
    Zimmerer und Zimmerinnen stellen Holzkonstruktionen und Holzbauten aller Art her. Außerdem renovieren und sanieren sie historische Gebäude

    oder Inneneinrichtungen aus Holz.

  • Maurer/ Maurerin
    Im Neubau und in der Modernisierung von Gebäuden stellen Maurer/innen Mauerwerk aus einzelnen Steinen her bzw. bauen Fertigteile ein

    und montieren sie. Teilweise führen sie auch Betonarbeiten durch.

  • Weitere Ausbildungsberufe
    Beton- und Stahlbetonbauer, Dachdecker, Fliesenleger, Straßenbauer, Estrichleger

Anmeldung

Die Anmeldung zu Berufsfachschule Bautechnik erfolgt persönlich in der Geschäftsstelle der JOBELMANN-SCHULE, Glückstädter Str. 15 in Stade.

Bewerbungen werden ab Januar angenommen, Anmeldeschluss ist der 20. Februar

(Spätere Bewerbungen können nur bei ausreichender Anzahl freier Plätze vergeben werden)

Der Anmeldung sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Halbjahreszeugnis bzw. Abschlusszeugnis der zurzeit besuchten Schule (Hauptschulabschluss), Schüler berufsbildender Schulen zusätzlich das Abschlusszeugnis der zuletzt besuchten allgemeinbildenden Schule.

  • Ggf. weitere Zeugnisse

  • Tabellarischer Lebenslauf

 

Die Zeugnisse müssen beglaubigt sein oder als Kopie unter Vorlage des Originals bei der Anmeldung vorgelegt werden.
Ein Gesundheitszeugnis ist am 1. Schultag beim Klassenlehrer abzugeben!
Auf die Einreichung von Bewerbungsmappen bitten wir zu verzichten.

 
 

Wo kann ich weitere Informationen zur BFS Bautechnik erhalten?

Die Lehrkräfte der Abteilung Bautechnik vereinbaren gern einen Beratungstermin mit euch.

Ansprechpartner:

JOBELMANN-SCHULE,  BBS I Stade
Herr Kruse, Frau Freiberg
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!