Login  

   

Berufliches Gymnasium

Klasse 11 bis 13

Berufliches Gymnasium Gesundheit und Soziales Klasse 11 bis 13

Das Berufliche Gymnasium wird an unserer Schule in zwei Fachrichtungen geführt:

  1. Technik mit dem Schwerpunkt :
    • Informationstechnik (BG-T)

     

  2. Gesundheit und Soziales mit den Schwerpunkten
    • Ökotrophologie (BG-Ö)
    • Sozialpädagogik (BG-S)


Fächerwahl

 

Wie die Fächerübersicht zeigt, sind die Wahlmöglichkeiten an Beruflichen Gymnasien stark eingeschränkt. Die entscheidende Wahl erfolgt mit dem Entschluss das jeweilige Berufliche Gymnasium zu besuchen. Eine Besonderheit besteht in der intensiven Verbindung der Profilfächer mit Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie Informationsverarbeitung über den gesamten Ausbildungsgang. Ein Anspruch auf bestimmte Fächer bzw. Fächerkombinationen besteht nicht.

Im Mathematikunterricht aller Fachrichtungen und Schwerpunkte werden programmierbare grafikfähige Taschenrechner eingesetzt. Diese Rechner (eines Typs) werden am Anfang des 11. Schuljahres von den Schülern gemeinsam beschafft.

Prüfungsfächer
 Bemerkungen
Fächer
Aufgaben- feld
1. PF
2.+3. PF
4./5. PF
muss!
4./5.
PF
kann!
1.-3.PF = Leistungskurse
4./5.PF = Grundkurse
Technik
C
BG-T
 
 
 
 Profilfach Schwerpunkt Informationstechnik
Ernährung
C
BG-Ö
 
 
 
 Profilfach Schwerpunkt Ökotrophologie
Pädagogik/Psychologie
B
BG-S
 
 
 
 Profilfach Schwerpunkt Sozialpädagogik
Deutsch
A
 
X
 
X
Leistungs-/Grundkurs
Englisch A
 
X
 
X
Leistungs-/Grundkurs
Spanisch A
 
 
 
X
z. Erwerb der 2. Fremdsprache
Politik
B
 
 
 
 
 
Geschichte B
 
 
 
 
 
Betriebs- und Volkswirtschaft B
 
 
X
 
 
Religion oder Werte und Normen B
 
 
 
 
 
Mathematik C
 
X
 
X

Leistungskurs im Schwerpunkt Informationstechnik

Leistungs- oder Grundkurs in den Schwerpunkten Ökotrophologie und Sozialpädagogik

Informationsverarbeitung 
C
 
 

X
Physik C
 
 
 
 x
nur im BG-T
Biologie C
 
 
 
 
nur in BG-Ö und BG-S
Fachpraxis -
 
 
 
 
 
Sport -
 
 
 
 
 

 Qualifikation

Die Beruflichen Gymnasien werden als Schuljahrgänge 11, 12 und 13 geführt. Der erfolgreiche Besuch führt zum Abitur (Allgemeine Hochschulreife) und eröffnet den Zugang zu allen Universitäten und Hochschulen der Bundesrepublik Deutschland.

Der schulische Teil der Fachhochschulreife kann durch Leistungen aus 2 Halbjahren des 12./13. Schuljahres erworben werden.

Aufnahmebedingungen

  • Erweiterter Sekundarabschluss I
  • Versetzung von Klasse 9 nach Klasse 10 an einem allgemeinbildenden Gymnasium

Liegen mehr Anmeldungen vor als Schulplätze zur Verfügung stehen, muss ein Auswahlverfahren durchgeführt werden. Grundlage hierfür sind im wesentlichen die Zensuren des letzten Schulzeugnisses.

 

Informationen

Während der 3 Schuljahrgänge werden die Schüler mit wichtigen Bestimmungen der geltenden Verordnungen vertraut gemacht. Klassenlehrer und Koordinator beraten die Schüler vor wesentlichen Entscheidungen.

Der Anmeldung sind beizufügen:

 

  1. Halbjahreszeugnis aus dem Schuljahr das zum Erweiterten Sekundarabschluss I führt oder Abschlusszeugnis – Erweiterter Sekundarabschluss I
    Schüler berufsbildender Schulen zusätzlich: Abschlusszeugnis der letzten besuchten allgemeinbildenden Schule
  2. ggf. weitere Zeugnisse ( BFS, Berufsausbildung, Praktika usw. )
  3. Lebenslauf (tabellarisch, lückenlos)

Bitte die Zeugnisse in beglaubigter Form beifügen oder Originalzeugnisse mit Kopien bei der Anmeldung vorlegen.

Auf die Einreichung von Bewerbungsmappen bitten wir zu verzichten.

Anmeldeschluss: 20. Februar